Urlaub für Sex in Luzern

Sex ist gut für unsere Karriere. Endlich! – Eine Aussage die verdeutlicht, dass die Welt gelernt hat was wir schon lange wussten! Zeitschriften berichten, dass der „luftige Gang“ nach einer zufriedenstellenden Nacht kein Scherz ist und wir uns dessen bewusst sein sollten.

Ein Ratsmitglied in Schweden hat vor kurzem vorgeschlagen den Angestellten von Overtornea in Schweden jeden Tag eine Stunde bezahlen „Urlaub“ zu geben um zu Hause Sex zu haben. Wir können hier nur voll und ganz zustimmen! Eine neue Umfrage stimmt zu.

Sex macht uns bei der Arbeit glücklicher

Vier Forscher der Oregon State Universität, der Universität von Oregon und der Universität von Washington haben 150 verheiratete Paare 3 Mal pro Tag für zwei Wochen unter die Lupe genommen. Eine der vielen Fragen war, „Wie oft hatten Sie zwischen Ihrem Feierabend gestern und jetzt gerade Sex?“.

Einige Befragte nannten negative Zahlen als Antwort auf diese Fragen und „Ich weiß es nicht“. Hier war wohl ein wenig Humor im Spiel! Auch wenn es mit Sex zu Hause nicht sehr gut aussieht…

Gute Resultate

Nach dem Sex waren Teilnehmer (verständlicher Weise) in einer besseren Stimmung – ein Stimmungsboost der bis zu 24 Stunden anhält und für bessere Arbeit und Zufriedenheit auf der Arbeit leistet. Dieser Effekt trat sowohl bei Männern als auch Frauen auf, ganz abgesehen von anderen Faktoren wie z.B. Schlaf und Zufriedenheit in der Ehe.

Die Resultate der Umfrage stimmen mit chemischen Änderungen im Körper, die nach dem Sex auftreten, überein. Diese sind die Freisetzung von Oxytocin und Dopamin die mit einer verbesserten Stimmung und positiven Emotionen zusammenhängen.

Wie viel Sex ist in Luzern richtig?

Wir danken in dieser Woche erneut GQ für mehr gute Informationen! Dieses beliebte monatliche Magazin hat vor kurzem eine kolossale Studie der Universität von Luzern zitiert. Diese bestand aus einer Befragung von 25,000 Teilnehmer in einem Zeitraum von 23 Jahren. Das Ziel war herauszufinden wie viel Sex als „genau richtig“ angesehen wurde und wie dies mit unsere Glücklichkeit zusammenhängt.

Ein natürliches Hoch

Es hat sich herausgestellt, dass es keine lineare Verbindung zwischen der Menge an Sex und unsere Glücklichkeit gibt. Es hängt also nicht von der Anzahl der intimen Momente in einer Woche mit Ihre/n Partner/n ab.

Stattdessen gilt hier bis zu einem gewissen Maß mehr Sex = mehr Glücklichkeit. Nach diesem Punkt sind die Effekte jedoch minimal – wenn überhaupt vorhanden. Zusätzlich ist es wichtig zu wissen, dass mehrere Dinge zu unserer Glücklichkeit betragen – nicht nur Sex!

Die Realität zeigt, dass Paare die einmal pro Woche Sex haben sehr glücklich sind – 5 Mal pro Monat scheint die Norm für zufriedene Teilnehmer zu sein. Diese Anzahl scheint unabhängig von Alter, Geschlecht oder Länge der Beziehung gleichbleibend zu sein.

Verdopplung

Der Artikel zitierte eine separate Studie die Paare dazu aufgefordert hat die Anzahl von Sex für eine gewisse Zeit zu verdoppelt. Im Durschnitt haben es Paare geschafft 40% mehr Sex zu haben. Die Resultate haben jedoch gezeigt, dass dies nicht zu mehr Glücklichkeit geführt hat.